Überparteilicher Anlass mit Regierungsrat Robert Küng: Verkehr im Seetal / in Eschenbach

Twittern | Drucken

Im Rahmen einer überparteilichen Veranstaltung der CVP und FDP Eschenbach nimmt der Luzerner Regierungsrat und Baudirektor Robert Küng Stellung zu den Verkehrsfragen des Seetals – und insbesondere zu jenen von Eschenbach.

Nach der Rückstufung der Talstrasse innerhalb des kantonalen Bauprogramms gilt es nun in die Zukunft zu schauen und die verkehrstechnischen Herausforderungen auf anderem Weg anzupacken – und dies innert nützlicher Frist. Doch wie ist der aktuelle Stand? Hat die Regierung Alternativen in der Schublade? Gehört dazu eventuell der Kreisel vor der Eschenbacher Klosterkirche? Fragen, die nicht nur für Eschenbach von grosser Tragweite sind und deren möglichst baldige Beantwortung Einfluss auf geplante Vorhaben (z. B. die Überbauung im Eschenbacher Oberdorf) haben wird.

Die beiden führenden Parteien Eschenbachs organisieren zu diesem Thema gemeinsam einen Informations- und Diskussionsabend: Am Dienstag, 21. April 2015 (20:00 Uhr, im Mehrzweckraum Neuheim) erläutert der zuständige Regierungsrat Robert Küng, was die Luzerner Regierung in den nächsten Jahren im Zusammenhang mit der Seetaler Verkehrssituation konkret plant. Dabei wird auf die Schwerpunkte im Individual- und öffentlichen Verkehr der Region und der Gemeinde eingegangen. Die anschliessende Diskussionsrunde bietet Gelegenheit, die aktuellen Probleme und die vorgestellten Zukunftsaussichten gemeinsam zu analysieren und zu diskutieren.

Im Anschluss laden CVP und FDP Eschenbach zu einem Apéro ein.

Der Anlass ist öffentlich.

Info-/Diskussionsabend der CVP und FDP:

Verkehrssituation im Seetal / in Eschenbach

Dienstag, 21. April 2015 – 20:00 Uhr
Mehrzweckraum Neuheim, Eschenbach

Bildquelle: http://www.lu.ch/-/media/Kanton/Bilder/BUWD/robert_kueng.jpg

Kategorie: Anlässe, Themen | Kommentar schreiben

Zurück